Wemoto    



Basics und ausgefallene Artikel im Wemoto Shop
Die Kollektionen im Wemoto Shop umfassen Basics wie Shirts und Hosen, aber auch aufwändig gearbeitete Jacken und legere Sakkos. Man findet für jede Gelegenheit das passende Outfit, ohne überstyled zu wirken. Was auffällt ist eher die Qualität und der hohe Tragekomfort als ständige Trends. Aber gerade deswegen sind die Produkte aus dem Wemoto Shop so beliebt. Und natürlich wegen der mittlerweile kultigen T-Shirts signed by Stefan Golz. Weiterlesen



Basics und ausgefallene Artikel im Wemoto Shop

Die Kollektionen im Wemoto Shop umfassen Basics wie Shirts und Hosen, aber auch aufwändig gearbeitete Jacken und legere Sakkos. Man findet für jede Gelegenheit das passende Outfit, ohne überstyled zu wirken. Was auffällt ist eher die Qualität und der hohe Tragekomfort als ständige Trends. Aber gerade deswegen sind die Produkte aus dem Wemoto Shop so beliebt. Und natürlich wegen der mittlerweile kultigen T-Shirts signed by Stefan Golz. Der Tuschekünstler fängt Stars und Persönlichkeiten wie Snoop Dogg, Method Man, Notorious B.I.G., Woody Allen, Andy Warhol oder Karl Lagerfeld  auf seine Shirt-Leinwände ein. Immer mit einem Augenzwinkern und in cooler Pose. Die Shirts im Wemoto Shop sind oft mit Zitaten aus Songtexten gespickt.
Doch auch die anderen Produkte im Wemoto Shop – vorrangig dezente Basics – schaffen es mit raffinierten Details und coolen Schnitten zu begeistern. So erhält eine Mütze ein auffälliges Label Flag, ein gestreiftes Shirt eine kurze Knopfleiste oder eine Jacke markante Knöpfe. Der dadurch entstandene Wiedererkennungswert verweist auf die Herkunft der Artikel – den Wemoto Shop.
 
Wemoto steht für coole Designs und anspruchsvolle Prints
Das Label Wemoto wurde 2003 durch drei junge Idealisten gegründet: Patrick Lotz, Gregor Garkisch und Stefan Golz. Eigentlich sollte die Marke "Remoto" heißen, ein spanisches Wort, welches "fern" oder "weit entfernt" heißt. Da der Name jedoch bereits existierte und vergeben war, wurde der Anfangsbuchstabe wegrationalisiert und mit einem "W" ersetzt. Aus der heutigen Perspektive gibt es keinen besseren Namen.
Stefan Golz stieß als Kreativer ins Team dazu und nahm sich der Aufgabe an, T-Shirts mit Wiedererkennungscharakter zu entwerfen. Alle drei Jungs bei Wemoto teilten die Leidenschaften fürs Skaten und waren sich deswegen ziemlich einig, was in der Szene gut ankommen würde. Wie viele Marken im Streetwear-Bereich fing alles klein an. Die T-Shirts wurden unkonventionell aus dem Auto heraus verkauft. Doch nur zwei Jahre später kam durch den Auftritt auf der Bright Tradeshow die große Chance, um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.
 
Die positive Resonanz bekräftigte das Wemoto-Team in dessen Vorhaben, die Kollektion zu erweitern. Klar war aber auch, dass man sich - an diesem Punkt angelangt -, um eigene Produktionsstätten und um die damit verbundene Beschaffung kümmern musste. Den T-Shirts folgten Hoodies, Jacken, Hosen, Blusen, Kleider u.v.m. Dabei steht die Casual-Komponente im Fokus. Durch das bevorzugte Einsetzen von weichen Baumwollstoffen oder Jersey erhalten die Kollektionen den entspannten Look, auf den es bei Wemoto ankommt. Die Kleidung ist dezent, kann also gut in die eigene Garderobe integriert werden und bietet viele Alternativen.

  Informationen ausblenden