Forvert    



Forvert beweist, dass Streetwear "Made in Germany" durchaus internationalen Marken das Wasser reichen kann. Mit einer Vorliebe für Brettsportarten wie Surfen, Snowboarden oder Skaten und ein großes Herz für Musik und Kunst steht das Forvert-Team unter der Leitung von Martin Hautzel und Hans Burmeister mitten im Geschehen. Und dennoch jagen sie mit ihrer Mode für Frauen und Männer nicht jedem Trend hinterher. Weiterlesen



Forvert beweist, dass Streetwear "Made in Germany" durchaus internationalen Marken das Wasser reichen kann. Mit einer Vorliebe für Brettsportarten wie Surfen, Snowboarden oder Skaten und ein großes Herz für Musik und Kunst steht das Forvert-Team unter der Leitung von Martin Hautzel und Hans Burmeister mitten im Geschehen. Und dennoch jagen sie mit ihrer Mode für Frauen und Männer nicht jedem Trend hinterher.  
 
Bei Forvert steht die Funktionalität im Vordergrund, schließlich sollen die Kleidungsstücke sowohl sport-, als auch freizeittauglich sein. Ein paar schöne Stunden mit guten Freunden zu verbringen, ist dem Forvert-Team genauso wichtig wie schmackhaftes Essen oder spannende Erlebnisse. Gleichzeitig dürfen die Artikel selbstverständlich stylisch sein, allerdings durch Understatement. Wer Forvert trägt, hat schon einiges ausprobiert und kennt bereits seinen Style. Außerdem sind ihr oder ihm Riesen-Logos und Marken-Schriftzüge unwichtig. Die Kollektionen überzeugen, da sie von Streetwear-affinen jungen Leuten für Streetwear-Liebhaber entworfen werden.
 
Nicht umsonst verbirgt sich im Labelnamen das französische "vert". Nach Möglichkeit soll alles umweltschonend über die Bühne gehen. Zumindest möchte man sich bei Forvert von der Massenproduktion distanzieren, so dass jedes Forvert-Teil eine individuelle Nummer erhält. Einige Artikel werden sogar in kleinen, überschaubaren Serien hergestellt. Und man scheut keine Mühen, wenn es darum geht, den richtigen Stoff zu finden, der sich auch wirklich gut anfühlt. Die Philosophie der Marke wird in dem Motto konzentriert: "Don’t follow the masses and don’t take shit from no one". Informationen ausblenden