> 

24 Artikel

Wemoto    



Das Label Wemoto wurde 2003 durch drei junge Idealisten gegründet: Patrick Lotz, Gregor Garkisch und Stefan Golz. Eigentlich sollte die Marke "Remoto" heißen, ein spanisches Wort, welches "fern" oder "weit entfernt" heißt. Da der Name jedoch bereits existierte und vergeben war, wurde der Anfangsbuchstabe wegrationalisiert und mit einem "W" ersetzt. Aus der heutigen Perspektive gibt es keinen besseren Namen. Weiterlesen



Das Label Wemoto wurde 2003 durch drei junge Idealisten gegründet: Patrick Lotz, Gregor Garkisch und Stefan Golz. Eigentlich sollte die Marke "Remoto" heißen, ein spanisches Wort, welches "fern" oder "weit entfernt" heißt. Da der Name jedoch bereits existierte und vergeben war, wurde der Anfangsbuchstabe wegrationalisiert und mit einem "W" ersetzt. Aus der heutigen Perspektive gibt es keinen besseren Namen.

 
Stefan Golz stieß als Kreativer ins Team dazu und nahm sich der Aufgabe an, T-Shirts mit Wiedererkennungscharakter zu entwerfen. Alle drei Jungs bei Wemoto teilten die Leidenschaften fürs Skaten und waren sich deswegen ziemlich einig, was in der Szene gut ankommen würde. Wie viele Marken im Streetwear-Bereich fing alles klein an. Die T-Shirts wurden unkonventionell aus dem Auto heraus verkauft. Doch nur zwei Jahre später kam durch den Auftritt auf der Bright Tradeshow die große Chance, um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.
 
Die positive Resonanz bekräftigte das Wemoto-Team in dessen Vorhaben, die Kollektion zu erweitern. Klar war aber auch, dass man sich - an diesem Punkt angelangt -, um eigene Produktionsstätten und um die damit verbundene Beschaffung kümmern musste. Den T-Shirts folgten Hoodies, Jacken, Hosen, Blusen, Kleider u.v.m. Dabei steht die Casual-Komponente im Fokus. Durch das bevorzugte Einsetzen von weichen Baumwollstoffen oder Jersey erhalten die Kollektionen den entspannten Look, bei dem es bei Wemoto ankommt. Die Kleidung ist dezent, kann also gut in die eigene Garderobe integriert werden und bietet viele Alternativen. Informationen ausblenden