Die C/O Berlin ist dafür bekannt ein vielfältiges und internationales Fotografie-Programm zu bieten. Fast zwei Jahre lang mussten sich die Fans nach der Schließung des Postfuhramts geldulden, bis Ende Oktober nun die Eröffnung der neuen Location gefeiert wurde.
 
VON MITTE NACH CHARLOTTENBURG
Im Jahr 2000 von Fotografen, Designern und Architekten als spontane Initiative zur Förderung der Fotografie gegründet, hat sich die C/O Berlin in kürzester Zeit zu einem erfolgreichen und international angesehenen Ausstellungshaus entwickelt. Nach Jahren im Postfuhramt, der Gründungsstätte der C/O in Mitte, kam 2012 der Rausschmiss. Ganze zwei Jahre dauerte es bis die neue Location, das Amerika-Haus beim Bahnhof Zoo, gefunden und umgebaut war. Die Neueröffnung und das dortige Bleiberecht auf 21 Jahre werden nun mit gleich vier verschiedenen Ausstellungen gefeiert, von denen wir Euch hier zwei vorstellen möchten!
 

 
MAGNUM – CONTACT SHEETS
Magnum Photos gehört zu den Fotoagenturen schlechthin und war verantwortlich für die Einührung des Copyright im Fotojournalismus. Die Ausstellung “Magnum – Contact Sheets“ gibt Einblicke in den Arbeitsprozess der Agentur-Fotografen und zeigt vieler der sogenannten Kontaktbögen. Diese gaben zu Zeiten der analogen Fotografie einen Überblick über den gesamten Film und die Arbeitsweise der Fotografen. Aus diesen Kontaktbögen wählten die Journalisten dann das passende Foto aus. Das interessante dabei ist zu sehen, welche Szenen sich abspielten, vor und nachdem der Fotograf den Auslöser für das EINE Foto drückte.
 

 
WILL MCBRIDE – ICH WAR VERLIEBT IN DIESE STADT
Berlin in der Nachkriegszeit: Der Neubeginn schafft in den 1950er Jahren Freiräume für junge Menschen, die der Fotograf in der Serie „Ich war verliebt in diese Stadt“ festhält. McBride, der selbst mitten drin im bunten Treiben der Stadt war, fing  Szenen jenseits der Nachkriegs-Tristesse auf authentische Weise ein.
 
Die neuen Ausstellungen sind noch bis zum 16.01.2015 zu sehen. Für alle Berliner und Berlin-Besucher ist die C/O Berlin auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

Adresse:
C/O Berlin
Amerika Haus
Hardenbergstr. 22-24
10623 Berlin
 
Öffnungszeiten:
Täglich 11–20 Uhr
während der Feiertage:
24.12. geschlossen
25.12. 14-20 Uhr
26.12. 11-20 Uhr
31.12. 11-17 Uhr
01.01. 14-20 Uhr