Der Style – easy going, auffällig und tragbar
Mitte der 90er Jahre gründete Christian Katballe das Label im dänischen Aarhaus und holte sich zwei Jahre später den Architekten und Industriedesigner Palle Bruun Rasmussen als Verstärkung ins Team. Dieser übernahm das Grafikdesign der T-Shirts, für die Revolution schnell bekannt wurde. Noch heute prägt eine stark grafische Komponente den Style des Labels, auch wenn die Wurzeln von RVLT auf die amerikanische Arbeiterkleidung zurückgehen. Die Kollektionen verbinden somit Funktionalität bzw. Tragbarkeit mit Stil.

Dabei ist es den Machern von Revolution sehr wichtig, nicht in die "zeitlos-klassische Streetwear-Schublade" gesteckt zu werden. Für Revolution ist Stil, etwas, das sich nach und nach entwickelt und wächst. Also wird durchaus Neues angestrebt, was wiederum mit Vergangenem verbunden wird "we grab bits and pieces from the past and translate it into a forward driving fashion passion for the present".

Auch ist Stil kein Diktat von außen, sondern etwas sehr persönliches. Ein jeder weiß, was für ihn cool ist und was nicht, was ihn überzeugt. Für Revolution ist der individuelle Stil etwas, dass nie aus der Mode gerät.

Die Kollektion
Wer Revolution trägt, hat meistens keine Angst, Farbe zu bekennen - genau wie das Label selber. Die guten Teile haben kräftige Nuancen, sind spielerisch frech und lässig. Das Kobaltblau, welches beim Indiana T-Shirt und dem Kirk Shirt zum Einsatz kommt, ist ein echter Hingucker und macht definitiv Lust auf den Sommer. Auf dem Roast No Hands T-Shirt scherzt der Grafik Artist hingegen durch Fahrrad-Motiv und Spruch "Look Mum, No Hands". Das T-Shirt ist absolut etwas für große Jungs. Muster wie Blumen, Streifen und maritime Elemente sind auch gerne gesehen. Dabei ist von Allover-Print bis zu dezenten Akzenten alles dabei.

Etwas ruhiger verhält es sich mit der Oberbekleidung. Klassiker wie die Garth oder dieLeif Jacketsind durch eher gedeckte Farbtöne wie Dunkelblau und Khaki treue Begleiter und allemal alltagstauglich: "We are dedicated to everyday life and those who make the most of it".

Die Zeit ist reif! Wir sind zwar friedlich, aber diese(s) Revolution unterstützen wir!