"Wir sind ein Berliner" - unter dieser kleinen Abwandlung des Zitats von John F. Kennedy aus dem Jahre 1963 lockte die Bread and Butter das Modevolk dieses Jahr in die Hauptstadt. Eine Woche Ausnahmezustand mit Messen, Fashion-Shows und Publikum aus aller Welt. Auch unser Backyard-Team war für zwei Tage Berliner und hat Euch eine kleine Preview der Saison Herbst/Winter 2014/2015 mitgebracht.
 
Im ehemaligen Tempelhofer Flughafen stellten auf 72.000 qm Brands wie Barts, Elvine, RVLT oder Herschel Supply Co. ihre künftigen Styles vor. Ein Trend ließ sich hier deutlich erkennen: „Raw“ müssen die Teile sein. Klassisches Denim trifft dabei auf Rohleder und gedeckte Farben dominieren.

 

Neben der größten Messe für Streetwear, besuchte unser Team auch kleinere Messen wie die Capsule und die Bright, auf denen Brands wie Cleptomanicx, IrieDaily oder Wemoto  vertreten sind. Fazit: Prints, Caps und Sneaker bleiben ein wichtiges Thema. Der Showcharakter durfte auch dieses Jahr nicht fehlen. Für die Besucher gab es neben den Kollektionspreviews, die Möglichkeit sich den Bart stutzen zu lassen und für die ganz Mutigen wartete die Tattoonadel.
 
 
 
 
 
Das schwedische Label Elvine überzeugt wie immer mit tollen Outdoorjacken.
 
 
 
Bei Herschel Supply Co. dominieren Grün und Ockertöne die Farbpalette.
 
 
 
Minimalistisches Design aus Dänemark war bei minimum angesagt.
 
 
 
Auf richtig viel Farbe können wir uns bei ragwear freuen.
 
 
 
 
 
Denim trifft bei RVLT auf graphische Prints.
 
 
 
 
 
Supremebeing punktet mit coolen Strickteilen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei Cleptomanicx wird der Look mit passenden Accessoires perfektioniert. Die altbewährte Möwe wird bei einigen Teilen auch als Allover-Print eingesetzt.
 
 
 
 
 
 
 
Iriedaily überzeugt mit Karo- und Denimhemden.