Den Sprung von null auf hundert hat im vergangenen Musikjahr 2014 kaum eine Band so schnell geschafft wie Sylvan Esso. Nun sind die beiden US-Amerikaner auf Europatournee und machen auch in fünf deutschen Städten Halt.
 
DIE GRÜNDUNG DER BAND: WIE DER ZUFALL WILL…
Die Gründung der Band Sylvan Esso ist einem reinen Zufall zu verdanken. Frontfrau Amanda Meath wollte ihrem jetzigen Bandkollegen und früheren Produzenten Nick Sanborn lediglich einen ihrer neuen Songs vorspielen. Der war so begeistert, dass er gleich selbst wieder aktiv in das Musikgeschäft einsteigen und zusammen mit Meath Musik machen wollte. Im Nu war das Duo Sylvan Esso geboren und ein knappes Jahr später veröffentlichten sie ihr erstes Album. Darauf finden sich reihenweise eingängige Melodien wie der Track „Coffee“, der im Handumdrehen gute Laune zaubert und den morgendlichen Kaffee gleich dreimal so gut schmecken lässt.
 

 

DIE MISCHUNG MACHTS: ELEKTROPOP TRIFFT FOLK, R’N’B UND DUBSTEP
Mit Elektropop hatte das Duo in ihrer Musikvergangenheit eher weniger am Hut. Amanda Meath kommt ursprünglich aus dem Folk-Genre und war vor Sylvan Esso Teil des Folk-Trios Mountain Man. Nick Sanborn war Produzent für Indie-Bands. Hört man genau hin, merkt man, dass diese beiden Musikrichtungen immer noch Einfluss auf die Musik von Sylvan Esso haben. Aber nicht nur Folk-Partien, sondern auch andere Musikstile werden gekonnt unter den melodiösen Elektropop gemischt. Dank der Experimentierfreude von Amanda Meath und Nick Sanborn mischen sich R’n’B-anmutende Refrains und poppiger Dubstep unter die Klänge von Sylvan Esso. Dank des Genre-Puzzles haben also nicht nur Fans des Electro-Pop ihre Freude an den Songs des Duos!

 

 

SYLVAN ESSO JETZT AUF TOUR 
Ende Februar erfreut uns Sylvan Esso mit einer Europatour, bei der sich auch in folgenden deutschen Städten das Tanzbein schwingen lässt:

 

21.02.2014: Prince Charles, Berlin                         

22.02.2014: Milla, München            
23.02.2014: Zoom, Frankfurt          
24.02.2014: Gebaude 9, Köln                    
02.03.2014: Mojo, Hamburg
 
Wer die eingehenden Tunes von Sylvan Esso nicht verpassen will, sollte sich schnell eines der begehrten Tickets besorgen. Bis dahin könnt Ihr die Zeit mit dem Track „Play it Right“ überbrücken: